Placeholder image

Förderschwerpunkt Sprache
Beratungs- und Förderzentrum
Beratungsstelle

Placeholder image

Leitbild

Die Weißfrauenschule gestaltet Schule als Lebensraum, in dem Schülerinnen und Schüler vielfältige Anregungen und Möglichkeiten erhalten, ihre Kompetenzen im sozialen, kommunikativen, emotionalen und kognitiven Bereich weiter zu entwickeln. So erlangen sie Sicherheit im selbständigen sozialen und sprachlichen Handeln. Unser Ziel ist es, dass Schülerinnen und Schüler ihr Selbstvertrauen stärken und festigen und dass sie ein angemessenes Problem- und Konfliktlösungsverhalten erwerben. Dieses Bemühen setzen wir innerhalb der gesamten Schulgemeinde in einer offenen, kooperativen, sich gegenseitig respektierenden und wertschätzenden Atmosphäre um.

Placeholder image

Placeholder image

Sprachförderung

Ziel der sprachheilpädagogischen Arbeit ist die Entwicklung und Erweiterung der kommunikativen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler. Sprachkompetenz ist die Grundlage für die Persönlichkeits- und Lernentwicklung, für die Gestaltung von sozialen Beziehungen und somit langfristig für ein selbstbestimmtes Leben mit gelingender Kommunikation.
Der Aufbau von lautlichen, semantischen, syntaktischen und kommunikativen Sprachstrukturen sowie die Förderung der auditiven Wahrnehmung ist zentraler Bestandteil unserer sprachheilpädagogischen Arbeit. Sprachförderung orientiert sich an den individuellen Lernvoraussetzungen und ist durchgängiges Unterrichtsprinzip. Der sprachfördernde Unterricht soll gewährleisten, dass die Schülerinnen und Schüler den Lernstoff der Grund- und Hauptschule bewältigen können.
Wir arbeiten eng mit den Logopäden an unserer Schule, den außerschulischen therapeutischen Institutionen und vor allem mit den Eltern zusammen.


Unterricht und Förderung

Die Unterrichtsgestaltung an der Weißfrauenschule passt sich den unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler an. Durch offene Unterrichtsformen haben wir mehr Zeit für individuelle Hilfen, Sprachförderung und Lerngespräche. Es gibt an unserer Schule innere und äußere Differenzierung, jahrgangs- und fächerübergreifendes Lernen, individuelle Wochenpläne, Lernen an Stationen, Partner- und Kleingruppenarbeit aber auch lehrerzentrierten Unterricht. Ein besonderer Schwerpunkt in der Unterrichtsentwicklung ist die kontinuierliche Arbeit mit Förderplänen, die zweimal jährlich, am sog. SELFI-Tag, mit den Eltern, den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften besprochen und an dem neue Zielvereinbarungen getroffen werden. Der Schultag ist rhythmisiert. Wir beginnen für alle mit einem offenen Anfang und arbeiten in aller Regel nach dem Klassenlehrerprinzip und möglichst in Doppelstunden. Zusätzlich zum Unterricht bieten wir in allen Stufen unterschiedliche Schwerpunkte und verschiedene Formen des Förderunterrichts an.

Placeholder image
Placeholder image
Placeholder image
Copyrights © 2016 Weißfrauenschule.