Placeholder image

Förderschwerpunkt Sprache
Beratungs- und Förderzentrum
Beratungsstelle

Placeholder image

ESB - Erweiterte schulische Betreuung

Seit dem Schuljahr 2011/12 hat sich die Zusammenarbeit zwischen der Karmeliterschule, Grundschule für das Bahnhofsviertel, und der Weißfrauenschule am gemeinsamen Standort intensiviert. Ab dem Schuljahr 2014/15 haben wir eine gemeinsame Erweiterte Schulische Betreuung (ESB) im ausgebauten Dienstwohngebäude der Karmeliterschule. Der Schulträger ermöglicht damit ein hortähnliches Angebot für Grundschüler bis 17.00 Uhr. Für beide Schulen stehen zusammen 40 Plätze zur Verfügung. Mit der Einrichtung einer gemeinsamen Betreuung verfolgen beide Schulen sowie der Träger die Idee, die Akzeptanz im Sinne von Integration und Inklusion nicht nur bei den Kindern, sondern auch in beiden Schulgemeinden zu stärken.
Träger des inklusiven Betreuungsangebotes ist der Evangelische Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V.

Placeholder imageLeitung ESB Karmeliterschule / Weißfrauenschule:
Herr Tewolde Tesfamariam
Telefon: 069 / 90021683
E-Mail: tewolde.tesfamariam@frankfurt-evangelisch.de

Placeholder image

Placeholder image

Ganztag im Profil 1

Ebenfalls seit dem Schuljahr 2014/15 sind wir im Profil 1 des Ganztagsangebotes des Landes Hessen. Die Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Hauptstufe können jeden Tag ein Mittagessen zu sich nehmen, bevor sie das umfangreiche Nachmittagsprogramm nutzen, das sowohl Unterricht und schulische Angebote als auch durch außerschulische Träger gestaltete Angebote beinhaltet. In der Mittagspause gibt es eine Bewegungsangebot aber auch die Möglichkeit, sich in der Bücherei eine Auszeit zu nehmen.
Am Nachmittag findet der Wahlpflichtunterricht 7/8 und 9/10 statt. Wir bieten Lernzeiten für die Klassen 5-7 an, Förderunterricht zur Erreichung der zentralen Abschlüsse, finanziert durch ProRegion und organisiert durch den Förderverein, sowie wechselnde, interessante AG-Angebote.
Auch hier arbeiten wir eng mit dem Evangelischen Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V. zusammen.

Koordination Ganztag Evangelischer Verein:
Frau Andrea Wagner

Koordination Ganztag Weißfrauenschule:
Frau Silke Seeger

Eine Übersicht über das aktuelle Angebot und unser Rhythmisierungskonzept finden Sie hier.



Logopädie vor Ort

Seit dem Schuljahr 2011/12 findet in eigens dafür ausgestatteten Räumen der Weißfrauenschule logopädische Therapie vor Ort statt. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die aus unterschiedlichen Gründen anderweitig nicht logopädisch versorgt werden können. Die Zusammenarbeit erfolgt auf der Basis eines Kooperationsvertrages der Weißfrauenschule mit der Praxis für Logopädie Petra Sehrig und wird unterstützt durch die Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitserziehung (HAGE) im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums, des Hessischen Sozialministeriums sowie der Verbände der Krankenkassen in Hessen. Die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme entsprechen der üblichen Vorgehensweise in niedergelassenen logopädischen Praxen (Vertragsabschluss, Vorlage einer ärztlichen Verordnung). Vier Diplom-Logopädinnen und Logopäden betreuen zurzeit an mehreren Tagen pro Woche ca. 30 Schülerinnen und Schüler der Weißfrauenschule. Die Therapiesitzungen finden überwiegend parallel zum Unterricht, bei den Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe auch im Anschluss an den Unterricht statt. Der Behandlungsrhythmus liegt in der Regel bei einer 45-minütigen Einheit pro Woche für jedes Kind. Ziel der Kooperation ist neben einer möglichst lückenlosen logopädischen Versorgung vor allem die zielgerichtete Unterstützung der Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler durch ein abgestimmtes Förderkonzept mit den Therapeutinnen.

Placeholder image
Placeholder image
Placeholder image
Placeholder image
Copyrights © 2016 Weißfrauenschule.